Fragen und Antworten

Allgemeines

In diesem Fall haben Sie zwei Optionen: unsere Obstkörbe oder Obst nach Maß (Einzelfrüchte/Obst nach Maß) Zunächst schauen wir uns die Anzahl der Mitarbeiter an, die Obst essen werden. Dann treffen Sie selbst die Wahl aus den verschiedenen Optionen und Kombinationsmöglichkeiten. Wollen Sie lieber bestimmte Obstsorten oder einen ganzen Korb voller Obstvielfalt?

Obstkörbe:

5 bis 6 Personen:

  • Damit 5 bis 6 Personen eine Woche lang mit Obst versorgt sind (± 1 Stück/Tag/Person), rechnen wir mit 5 kg Obst (± 30 Stück).
  • Diese Menge stellen wir Woche für Woche aus acht Sorten vom besten Obst der Saison zusammen.
  • Small Fruit Snack

8 bis 10 Personen:

  • Damit 8 bis 10 Personen eine Woche lang mit Obst versorgt sind (± 1 Stück/Tag/Person), rechnen wir mit 8 kg Obst (± 55 Stück).
  • Diese Menge stellen wir Woche für Woche aus acht Sorten vom besten Obst der Saison zusammen.
  • Fruit Fun Pack

12 bis 13 Personen:

  • Damit 12 bis 13 Personen eine Woche lang mit Obst versorgt sind (± 1 Stück/Tag/Person), rechnen wir mit 10 kg Obst (± 65 Stück).
  • Diese Menge stellen wir Woche für Woche aus acht Sorten vom besten Obst der Saison zusammen.
  • Large Fun Pack

8 bis 13 Personen:

  • 40 oder 60 Stück Obst                                                                                                                 
  • 4 verschiedene Obstsorten
  • Wir kombinieren Apfel, Birne, Banane mit einem Obst der Saison.
  • Vier ist Trumpf

Haben Sie mehr als 15 Mitarbeiter? Dann können wir jederzeit Kombinationen verschiedener Körbe vorsehen.

Beispiel: Ein Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wählt am besten 1 Large Fun Pack und 1 Small Fruit Snack.

Bestellen Sie Ihren Obstkorb hier!

Obst nach Maß:

Arbeiten Sie in einem größeren Unternehmen? Ist ein vielseitiger Obstkorb nicht ideal für Sie? Haben manche Mitarbeiter mehr Lust auf ein bestimmtes Obst? Dann ist Obst nach Maß eine Alternative für Sie!

Sie entscheiden, welches Obst Sie wollen, oder Sie überlassen uns die Wahl. Aufträge und Rechnungen können nach Schicht, Abteilung, Büro und weiteren Kriterien aufgeteilt werden. Jeder gewählten Einheit liefern wir die richtige Menge. Lieferungen an verschiedene Niederlassungen Ihres Unternehmens erfolgen am selben Tag. Sie können Ihr Paket aus folgenden Obstsorten zusammenstellen: Äpfel, Birnen, Bananen, Clementinen, Pfirsiche, Nektarinen, Orangen, Kiwis und vielen anderen. Schließlich können Sie eine wöchentliche, vierzehntägige oder monatliche Lieferung wählen.

Kontaktieren Sie uns für ein maßgeschneidertes Angebot!

Weil wir davon überzeugt sind, dass sie Ihre Zeit besser auf Ihre Firma verwenden und sich deshalb nicht mit dem Obsteinkauf beschäftigen können. Wir kaufen für Sie Obst von höchster Qualität, wobei Aussehen, Geschmack und Haltbarkeit unsere Auswahlkriterien sind.

Fruitsnacks baut auf eine jahrelange Erfahrung mit der Lieferung von Obst am Arbeitsplatz in Westeuropa auf. Weil wir unsere Äpfel und Birnen selbst anbauen, können wir auf hochwertiges regionales Obst vertrauen. So verkürzen wir auch unsere Lieferkette, wodurch sich unser ökologischer Fußabdruck verkleinert. Andere Obstsorten werden bei regionalen Erzeugern und auf einem Frühmarkt gekauft. Die Geschäftsleitung von Fruitsnacks legt Wert darauf, das Obst vom Frühmarkt jede Woche selbst auszusuchen, damit die beste Qualität und der beste Geschmack garantiert sind. Bei der Auswahl der Obstsorten für die Körbe nehmen wir immer Rücksicht auf die Saison und die Umwelt.

Unsere Mitarbeiter liefern das Obst an den Ort Ihrer Wahl, sodass Sie selbst keine wertvolle Zeit damit verschwenden müssen. Unsere Lieferungen sind immer kostenlos.

Außerdem schwanken die Preise für Obst im Laufe des Jahres stark. Bei Fruitsnacks bleibt der Preis für Ihr Obst das ganze Jahr über gleich. Praktisch für die Budgetplanung!

Lieferung

In Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erfolgt die Auslieferung immer montags. Möchten Sie eine Firma in einer anderen deutschen Region mit Obst beliefern lassen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir untersuchen gemeinsam alle Möglichkeiten.

Von Ihrem Standort hängt ab, wann Ihre Bestellung bei Ihnen eintrifft. Natürlich spielen auch der Verkehr und die Witterungsbedingungen eine große Rolle hierbei. Wenn Sie uns Ihren Standort nennen, können wir einschätzen, wann bei Ihnen geliefert wird.

Sollten Sie bei der Auslieferung wegen Mittagspausen oder besonderer Öffnungszeiten spezielle Wünsche haben, sprechen Sie bitte mit uns. Wir versuchen immer, Ihre Vorlieben zu berücksichtigen!

Sollte trotz unserer Qualitätsmaßnahmen einmal ein Stück Obst durchs Netz schlüpfen oder beim Transport beschädigt werden, teilen Sie uns das bitte mit. Wir stellen Ihnen gerne eine angemessene Lösung vor.

Bei Reklamationen kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter obst@fruitsnacks.eu. So können wir Ihnen schnellstmöglich eine Antwort geben. Damit wir Ihnen die ideale Lösung anbieten können, bitten wir Sie außerdem, uns ein Foto der beschädigten Frucht zu schicken.

In Deutschland beliefern wir Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Möchten Sie einen Obstkorb in ein anderes Bundesland liefern lassen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir untersuchen gemeinsam alle Möglichkeiten. Fruitsnacks ist neben Deutschland auch in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden aktiv.

Wir können Obstkörbe sogar nach Abteilungen oder Stockwerken ausliefern.

Aus logistischen und organisatorischen Gründen beliefern wir weder Pflegeeinrichtungen noch Privatpersonen, Krankenhäuser (in Krankenzimmer), Jugendcamps und Messestände.

Unser Obst

Ein Obstkorb kann eine Woche halten, wenn er richtig aufbewahrt wird. In Kombination mit anderen Früchten reift Obst im Obstkorb nämlich schneller. Bananen sondern beispielsweise Ethylen ab, das anderes Obst im Obstkorb schneller reifen lässt. Die weichen Obstsorten sollten Sie am besten zuerst aufessen. Äpfel, Birnen und Bananen halten problemlos bis zum Ende der Woche.

Stellen Sie den Obstkorb vor allem nicht in einen zu warmen Raum und keinesfalls auf die Heizung. Obst, das nicht gut mit Kälte zurechtkommt (Bananen, Kiwis und andere exotische Früchte) bewahren Sie lieber nicht im Kühlschrank auf. Alle anderen Obstsorten aus Ihrem Obstkorb legen Sie idealerweise in den Kühlschrank, damit es länger hält.

Selbstverständlich können Sie uns mitteilen, welche Obstsorte nicht in Ihren Korb kommen soll. Diese Frucht wird von uns dann immer durch eine andere Obstsorte ersetzt.

Unsere Äpfel und Birnen für die Körbe bauen wir selbst an. Sie stammen somit zu 100 % aus eigener Erzeugung und landen direkt aus unserem Obstgarten in den Obstkörben.

Neben regionalem Obst achten wir auch immer auf die Saison. So gibt es weder Clementinen im Sommer noch Beeren oder Kirschen im Winter. Auf diese Weise verkleinern wir unseren ökologischen Fußabdruck und unterstützen regionale Obstbauern.

Schließlich arbeiten wir noch eng mit einem Bio-Bauernhof zusammen. Dieser Hof beschäftigt Menschen, die auf dem normalen Arbeitsmarkt nur schwer eine Stelle finden. Der Obstbaubetrieb nimmt Rücksicht auf ihre Talente und Möglichkeiten, damit ihr Selbstwertgefühl und ihre Stellung in der Gesellschaft gestärkt werden. Arbeit und individuelle Betreuung stehen hierbei zentral. Mit viel Liebe und Geduld arbeiten die Mitarbeiter Tag für Tag daran, uns jede Woche mit dem besten Bio-Obst zu versorgen. Dieser Lieferant unseres Bio-Obstes dient sowohl der örtlichen Wirtschaft als auch der Gemeinde und der Umwelt, denn das Obst muss nicht weit reisen. Das passt also perfekt zu unserer Philosophie der regionalen Beschaffung.

Wir sind sehr stolz darauf, sagen zu können, dass wir unsere Äpfel selbst anbauen. Christian Boekels tritt in die Fußstapfen seines Vaters und hat von ihm die Leitung des Obstbaus übernommen. Im schönen Bergheim baut er die Äpfel an, die in Ihrem Obstkorb kommen. Darüber hinaus betreibt die Familie Boekels auch einen Hofladen, den Fliestedener Obsthof. Sie weiß also besser als jeder andere, was regionales Qualitätsobst ist, und sie bringt es Ihnen gern an den Arbeitsplatz.

Der Rest des Obstes, das in Ihrem Obstkorb landet, wird von unserer Geschäftsleitung auf dem Frühmarkt eigenhändig ausgewählt. Jede Woche kontrolliert sie das Obst dort auf Aussehen, Qualität und Geschmack. Bei der Auswahl der Obstsorten berücksichtigen wir selbstverständlich auch die Saison.

Die Obstkörbe selbst stellt unser festes Produktionsteam zusammen. Jede Frucht unterziehen wir dabei einer zweiten optischen und manuellen Kontrolle auf äußerliche Beschädigungen. Sollte ungeachtet unserer Qualitätssicherung noch eine Frucht durch die Maschen des Netzes schlüpfen, ersetzen wir sie gern.

Darüber hinaus werden von jeder Obstproduktion drei Körbe als Stichproben zur vorbeugenden Kontrolle aufbewahrt: eine bei uns im Büro, also bei Zimmertemperatur, eine in unserem Kühlraum und eine dritte bei einem Außendienstmitarbeiter, nachdem der Korb montags den ganzen Logistikprozess durchlaufen hat.  Falls in diesen drei Körben bei derselben Obstsorte dasselbe Problem auftritt, wissen wir, dass wir vorbeugend eingreifen und unsere Kunden informieren müssen. 

Als einziger Lieferant von Obst für Unternehmen hat Fruitsnacks die gesamte Lieferkette in eigener Hand: vom Anbau über den Einkauf und die Zusammenstellung der Obstkörbe bis zur Auslieferung. Auf diese Weise garantieren wir die allerbeste Qualität!

Abwechslung stärkt den Appetit. Jede Woche der gleiche Obstkorb am Arbeitsplatz würde schnell langweilig werden. Bei Fruitsnacks setzen wir auf möglichst viel Abwechslung. Je nach Saison können Sie jede Woche mit mindestens acht verschiedenen Obstsorten rechnen. Neben den Klassikern wie Äpfeln, Birnen, Bananen, Zitrusfrüchten, Trauben und Kiwis überraschen wir Sie auch mit saisonalen Früchten und exotischen Früchten wie Litschis, Plattpfirsiche, Tamarinden, Passionsfrüchten, Kakis, Datteln und vielen mehr. Im Winter, wenn das Angebot eingeschränkter ist, bieten wir Ihnen Trockenfrüchte wie Feigen, Datteln, Aprikosen und Nussmischungen an.

Wussten Sie übrigens, dass jedes Jahr bis zu 50 verschiedene Sorten in unseren Obstkörben landen? Sie ergänzen mehr als 16 Sorten Äpfel und Birnen!

Ökologie

Schon vor langer Zeit haben wir darüber nachgedacht, unsere Kartons und Körbe wiederzuverwenden. Das wäre selbstverständlich umweltfreundlicher. Wir haben uns jedoch von den zuständigen Behörden beraten lassen, die uns dringend davon abgeraten haben. Das liegt an Lebensmittelsicherheit und -hygiene sowie an der Gefahr einer Kreuzkontamination. Deshalb fiel die Entscheidung dafür, die Lebensmittelsicherheit über den Umweltaspekt zu stellen.

Wir haben außerdem festgestellt, dass unsere Boxen wegen ihrer Robustheit bei unseren Kunden sehr beliebt sind. Daher freuen wir uns, dass zumindest einige von ihnen ein zweites Leben bekommen.

Die gleichen Einwände wurden von den zuständigen Behörden auch gegen Mehrwegverpackungen erhoben. Deshalb haben wir uns für unsere aktuelle Kartonverpackung entschieden, die nicht nur aus Recyclingmaterial besteht, sondern auch zu 100 % wiederverwertbar ist.

Bei Fruitsnacks entscheiden wir uns bewusst für einen umweltbewussten und nachhaltigen Ansatz, vom Anbau über die Produktion bis zur Lieferung der Obstkörbe. Mit viel Sorgfalt und Rücksicht auf die Umwelt baut unser Fruitsnacks-Partner Christian das heimische Obst für Ihre Körbe im nordrhein-westfälischen Bergheim an. Für Kühlung und Sortierung der Früchte erzeugen in unserer Produktionsstätte Sonnenkollektoren die notwendige Energie. Während des gesamten Prozesses von Fruitsnacks wird darauf geachtet, die umweltfreundlichste Methode zu finden. Bei einer Erstbestellung erhalten Sie das Obst in einem Korb. Die nächsten Lieferungen bekommen Sie in einer Recyclingbox. Nach der Lieferung des Obstes füllen Sie Ihren Obstkorb im Büro selbst mit den frischen Früchten. Schließlich ist die elektronische Rechnungsstellung für uns eine Selbstverständlichkeit!

Fruitsnacks nutzt verschiedene Lager, die unsere Kunden in den jeweiligen Regionen beliefern. Wir bündeln unsere Lieferungen, sodass Ihr Obst zusammen mit dem Ihrer Nachbarn transportiert werden kann. Zum Wohl der Gesellschaft reduzieren wir so die Transportkosten und versuchen, unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten.

Obst, von dem zu viel gekauft wird, oder Obst mit Schönheitsfehlern spenden wir gerne für einen guten Zweck, zum Beispiel die örtliche Tafel. Beschädigtes Obst geht an eine Tierauffangstation.

Wir engagieren uns auch für andere wohltätige Zwecke wie Make-A-Wish. Unsere belgische Niederlassung organisiert seit einigen Jahren einen Pflücktag im Make-A-Wish-Wunschwald, bei dem die Wunschkinder auch ihren Baum adoptieren können.

Vor langer Zeit haben wir darüber nachgedacht, Körbe wiederzuverwenden, wie es einige unserer Kollegen tun. Doch schnell stießen sie auf eine Reihe von Nachteilen.

Nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden wurde uns dringend davon abgeraten, die Körbe einzusammeln und durch einen nachgefüllten Korb zu ersetzen. Das liegt an Lebensmittelsicherheit und -hygiene sowie an der Gefahr einer Kreuzkontamination. Es wäre schließlich nicht in unserem Sinne, dass ein Korb aus einem nichtsterilen Umfeld plötzlich in eine Apotheke gelangt.

Dabei dürfen wir auch den Umweltaspekt nicht vergessen. Hin- und Rückfahrten zum Abholen leerer Körbe wollen wir unbedingt vermeiden. Darum haben wir uns dafür entschieden, einen Korb bei der ersten Lieferung mitzugeben. Alle weiteren Lieferungen erfolgen in Fruitsnacks-Boxen, sodass Sie Ihren Korb selbst wieder auffüllen können.

Rechnungsstellung und Preise

Wenn Sie wöchentlich oder vierzehntägig bestellen, sind die Obstkörbe günstiger. Das liegt daran, dass unsere Logistik dann vereinfacht wird und wir eine feste Route einhalten können.

Standard-Körbe:

 

Wöchentlich

Vierzehntägig

Monatlich

Extra Small Fruit Snack (3 kg) 24,95 € 25,45 € 26,50 €

Small Fruit Snack (5 kg)

27,45 €

27,95 €

29,95 €

Fruit Fun Pack  (8 kg)

33,45 €

33,95 €

34,95 €

Large Fun Pack (10 kg)

38,45 €

38,95 €

39,95 €

Alle Preise verstehen sich inklusive Versandkosten, exklusive Mehrwertsteuer und Verbrauchssteuern (falls zutreffend). Alle Preise werden in Euro ausgewiesen und in Rechnung gestellt.

Wenn Sie an größeren Mengen eines bestimmten Produkts oder an einer größeren Lieferung für ein und denselben Standort interessiert sind, kontaktieren Sie uns bitte für ein Angebot nach Maß.

Wir bei Fruitsnacks arbeiten nicht mit Verträgen: Unseren Kunden gegenüber wollen wir so flexibel wie möglich sein.Falls Sie Ihre Bestellung jemals ändern oder stornieren wollen, bitten wir Sie nur darum, uns donnerstags vor 12 Uhr darüber zu informieren, wenn Sie in der Woche darauf eine Lieferung erwarten. Auch eine Änderung der Menge oder Lieferfrequenz in Urlaubsperioden ist kein Problem.

Die Rechnungsstellung erfolgt immer am Ende des Monats, entweder per Post oder digital. Damit unser ökologischer Fußabdruck so klein wie möglich bleibt, senden wir Ihnen lieber eine digitale Rechnung per E-Mail zu. Die Zahlungsbedingungen sind auf der Rechnung angegeben.

Die Preise auf dem Obstmarkt schwanken im Laufe des Jahres stark. Aber das werden Sie als Kunde zum Glück nicht merken. Bei Fruitsnacks bleibt der Preis für Ihren Obstkorb das ganze Jahr über gleich. Das ist vorteilhaft für Ihre Budgetplanung!